Wohnen in Ichtershausen

Mehr als Basics

Zwischen den Städten kann sich der Mensch hier an den Vorzügen des dörflichen Wohnens erfreuen.
Landleben ist nicht gleich langweiliges Leben. Schule, Arzt, Supermarkt, Handwerker für Brot und Wurst. Alles da. Und! Ein Klasse Freibad! Nicht weit von der „großen“ Welt zwischen Feldern... Gut.

 

Weiter zur Website von Ichtershausen

Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung von Ichtershausen reicht in das Jahr 948 zurück. König Otto I. beurkundete in jenem Jahr den Tausch einiger Güter, darunter Otrichshusen, mit dem Kloster Hersfeld. 1147 wurde in dem Ort ein Zisterzienserinnenkloster gegründet, dessen markante Klosterkirche St.Georg und Marien (Baubeginn 1133) das Ortsbild noch heute prägt.

Lage und Umgebung

Ichtershausen liegt im malerischen Thüringer Becken zwischen Erfurt und Arnstadt. Im Westen liegen die Ortsteile Thörey und Rehestädt, zwischen denen das größte Gewerbegebiet des Landkreises liegt, welches von der verkehrsgünstigen Lage am Erfurter Kreuz profitiert.

Sehenswürdigkeiten

Im Regenschatten der Fahner Höhen, des Steigerwaldes und des Thüringer Waldes gelegen kann man sich über mangelnde Sonnentage nicht beschweren. Sollte es doch einmal im Sommer zu heiß werden läd das Ichtershäuser Freibad zu einer willkommenen Abkühlung ein. Über den Geraradwanderweg sind von Ichtershausen aus sowohl der Rennsteig als auch Erfurt zu erreichen

Wohnungen der VWG

Hier finden Sie Wohnungen der VWG:

  • Karl-Liebknecht-Straße
  • Schulstraße
  • Wachsenburgstraße

 

Wohnungen in Ichtershausen

    Es werden 1–1 von 1 Ergebnissen angezeigt.
  • 1

3-Raum-Wohnung mit Balkon

Zimmer:
3
Wohnfläche:
61.35 m2
Miete:
395 €
    Es werden 1–1 von 1 Ergebnissen angezeigt.
  • 1